Startseite
  Archiv
  pics
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/rockrebelin

Gratis bloggen bei
myblog.de





sinn des lebens

Sag ja zum Leben,
sag ja zum Job,
sag ja zur Karriere,
sag ja zur Familie.
Sag ja zu einem pervers großen Fernseher.
Sag ja zu Waschmaschinen,
Autos,
CD-Playern
und elektrischen Dosenöffnern.
Sag ja zur Gesundheit,
niedrigem Cholesterinspiegel
und Zahnzusatzversicherung.
Sag ja zur Bausparkasse,
sag ja zur ersten Eigentumswohnung,
sag ja zu den richtigen Freunden.
Sag ja zur Freizeitkleidung mit passenden Koffern,
sag ja zum dreiteiligen Anzug auf Ratenzahlung in hunderten von Scheiß-Stoffen.
Sag ja zu Do-it-yourself
und dazu, auf Deiner Couch zu hocken und Dir hirnlähmende Gameshows reinzuziehen.
Und Dich dabei mit Scheiß-Junk-Fraß vollzustopfen.
Sag ja dazu, am Schluß vor Dich hinzuverwesen,
Dich in einer elenden Bruchbude vollzupissen
und den mißratenen Ego-Ratten von Kindern,
die Du gezeugt hast, damit sie Dich ersetzen,
nur noch peinlich zu sein.
Sag ja zur Zukunft,
sag ja zum Leben.

Aber warum sollte ich das machen

*********************************************************


Ich sehe Menschenmassen, die früh das Haus verlassen,
um Geld zu verdienen das sie sinnlos verprassen
Seh' Gestalten, die Individuen verwalten
in Klassen einteilen und so ein Ganzes spalten
Ich will euer Leben nicht!

Eine ganze Generation ist ohne Lebenslust
denn was immer man auch will, das Leben sagt: Du mußt!
Tu dies, tu das, laß dies, laß das! - Ich hass' das!
denn es ist viel zu kraß, was ihr normal nennt.
Am Ende eines Daseins hat man alles verpennt,
wenn man's macht wie ihr, aber nicht mit mir
Euer Leben ist mir einerlei, das ist schon vorbei.
Ich will nach höherem streben, und mach mich lieber frei
von Regeln und Gesetzen, die die Meute aufhetzen
Ätzend ist die Scheiße, die man uns aufbrummt.
Ihr wollt, daß die Revolution verstummt,
dann schafft euch 'ne Basis, auf der man klarkommt.
Ich will euer Leben nicht !

******************************

 Ich sehe soviel Potential, wie es vergeudet wird.
Eine ganze Generation zapft Benzin,
räumt Tische ab, schuftet als Schreibtisch-sklaven.

Durch die Werbung sind wir heiß auf Klamotten und Autos,
machen Jobs, die wir hassen,
kaufen dann Scheiße, die wir nicht brauchen.

Wir sind die Zweitgeborenen der Geschichte, Leute.
Männer ohne Zweck, ohne Ziel...
Wir haben keinen großen Krieg, keine große Depression.
Unser großer Krieg ist ein spiritueller,
unsere große Depression ist das Leben.

Wir wurden durch das Fernsehen aufgezogen in dem Glauben
daß wir irgendwann mal Millionäre werden, Filmgötter, Rockstars...
werden wir aber nicht!
...und das wird uns langsam klar!
Und wir sind kurz, ganz kurz vorm Ausrasten.

Du bist nicht dein Job.
Du bist nicht das Geld auf deinem Konto,
nicht das Auto, das du fährst,
nicht der Inhalt deiner Brieftasche
und nicht deine beschissene Cargo-hose.
Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt!

***************************************************

In einer Welt, in der man nur noch lebt,
damit man täglich roboten geht,
ist die einzige Aufregung, die es noch gibt,
das allabendliche Fernsehbild.

Jeder Mensch lebt wie ein Uhrwerk,
wie ein Computer programmiert,
es gibt keinen, der sich dagegen wehrt,
nur ein paar Jugendliche sind frustriert...
HIER KOMMT ALEX - DIE TOTEN HOSEN

*****************************************************

Das System, in dem wir hier leben,
ist ungerecht, tückisch und kalt,
wir könnten uns dem Schicksal ergeben,
die meisten Träume werden hier nicht alt.

Wir könnten aber auch die Ausnahme sein,
wir suchen das gelobte Land.
Geben nicht auf, und lenken nicht ein,
Wir sind klein, doch leisten großen Widerstand.

Wir haben riesige Pläne,
und arbeiten täglich darauf hin,
Gebt uns nur all eure Häme
noch könnt ihr nicht wissen, wer wir sind.

Eigentlich ist es brotlose Kunst,
doch für uns ist es das tägliche Brot.
Getrieben vom Traum, dem einzigen Wunsch,
zu leben daß wir leben bis zum Tod

Refrain:
Eigentlich könnten wir uns freuen,
denn eigentlich geht es uns gut.
Wir sind umgeben von Getreuen,
jeder für jeden bis aufs Blut.

******************************************************

 

16.10.06 16:56
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung